Web / Surf-Tipps

Virtual Reality: Große Allianz für mehr Wachstum

Oculus, HTV Vive und Co. wollen gemeinschaftlich forschen

mehr Bilder

Schulterschluss statt Konkurrenzkampf? Um das Wachstum der noch in den Kinderschuhen steckenden Virtual-Reality-Industrie zu fördern, wollen die größten Akteure der Branche zumindest lose zusammenarbeiten: Google, HTC Vive, Acer Starbreeze, Facebooks Oculus, Samsung und Sony Interactive Entertainment haben sich zur "Global Virtual Reality Association" formiert, wie es in einer Mitteilung der neuen VR-Allianz heißt. Zweck der GVRA sei es, die "verantwortungsvolle Entwicklung und Verwendung von Virtual Reality weltweit zu fördern", wozu man auch Forschungsergebnisse und andere Informationen teilen wolle. Dabei geht es keineswegs nur um innovative Videospiele - bisher eine der häufigsten Anwendungsformen der neuen Technologie: Virtual Reality, erklärt die GVRA, habe "das Potenzial das Leben nachhaltig zu verändern, Bereiche von Bildung bis zum Gesundheitswesen nachhaltig zu verändern und in den kommenden Jahren die globale Wirtschaft signifikant zu beeinflussen".

John Fasnaugh

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Aktuelle Playlist

04:56:06
JUSTIN TIMBERLAKE
CAN'T STOP THE FEELING
61Mag ich
http://www.radiobonn.de/bonn/rb/295701?song_id=3839
Anzeige
Zur Startseite