Games

PlayStation5 doch erst 2020?

Die PlayStation4 bekommt einen Nachfolger - nur über das "Wann?" streiten sich Insider. Erst vor einigen Monaten wurden Gerüchte laut, die von einer für Ende 2018 bevorstehenden Veröffentlichung der neuen PlayStation wissen wollten. Doch jetzt haben sich zwei anonyme Entwickler über die News-Seite Kotaku zu Wort gemeldet und diese Aussagen dementiert. Ihren Ausführungen zufolge befänden sich bis heute keine PS5-Entwicklungs-Kits im Umlauf. Es wäre zwar möglich, dass bis zu 24 Monate vor Release einer neuen Konsole schon ungefähre System-Konfigurationen auf PC-Basis bekannt sind. Sollte das Gerät aber tatsächlich schon dieses Jahr erscheinen, würden die meisten größeren Studios bereits seit Monaten auf der tatsächlichen Hardware arbeiten. Bezöge man außerdem die für eine Massenfertigung nötigen Vorlaufzeiten in Betracht, erschiene selbst 2019 als ein unwahrscheinliches Zeitfenster für den Release.

Wenig verwunderlich, aber trotzdem interessant: Den Entwicklern zufolge werden PS5-Spiele nicht mehr auf PS4-Modellen laufen. Bei der nächsten PlayStation wird es sich also aller Wahrscheinlichkeit nach um einen echten Nachfolger handeln und nicht um ein Update wie bei der PS4 Pro.

Der bekannte Wedbush-Morgan-Analyst Michael Pachter hatte sich kürzlich ähnlich geäußert: Auch er hält eine Markteinführung der Nachfolge-Konsole vor 2020 für utopisch. Sogar Ex-PlayStation-Boss Andrew House glaubt daran, dass sich die Hardware-Zyklen von Konsolen eher verlängern als verkürzen werden: Ihm zufolge wären die Geräte zwecks weiterem Wachstum auf vergleichsweise schwierige Märkte wie Russland oder China angewiesen - und die könnte man nur sinnvoll erschließen, wenn einem die Lebensspanne des jeweiligen Systems mehr Zeit dafür einräumen würde.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Aktuelle Playlist

10:21:58
PASSENGER
LET HER GO
690Mag ich
http://www.radiobonn.de/bonn/rb/295701?song_id=2559
Anzeige
Zur Startseite