Games

Familiengründung per Handy dank "Die Sims Mobile"

Ein virtuelles Eigenheim bauen, es ansprechend dekorieren, sich verlieben, eine Familie gründen, einen Baum pflanzen: Für Electronic Arts' "Sims" ist das zwar Alltag, doch bisher durften sich die digitalen Persönlichkeiten nur auf PC und Konsole richtig entfalten. Bis jetzt: EA und Entwickler-Studio Maxis bringen die Erfolgsreihe auf iOS- und Android-Geräte und versprechen das erste vollwertige mobile "Sims"-Erlebnis.

Wie ihre Verwandten auf den "großen" Systemen dürfen die Hosentaschen-"Sims" nun an ihrer eigenen Karriere arbeiten, Hobbys nachgehen, Partys besuchen und sogar mit den Sims anderer Spieler interagieren - zum Beispiel, um ihnen mithilfe von Stickern Komplimente zu machen oder sie in ihren eigenen Häusern zu besuchen. Ebenfalls interessant: Wer sich für die Gründung einer Familie entscheidet, kann das Wachstum seiner Sippe über Generationen hinweg verfolgen und seinen (virtuellen) Besitz dabei sogar an die Nachkommen vererben.

mehr Bilder

"In 'Die Sims Mobile' haben wir den Realismus und die Qualität der Sims sowie der verschiedenen Spielumgebungen erhöht", verrät Creative-Director Brando Gill. "Die Möglichkeiten, einzigartige, vollständig individualisierbare Sims zu erstellen, ein Traumhaus zu bauen und spannende Karrieren zu verfolgen, waren schon immer Grundpfeiler der Reihe. In 'Die Sims Mobile' können wir unseren Spielern diese bewährten Features mit neuen, detailreichen Anpassungsoptionen in 'Erstelle einen Sim' und im Bau-Modus präsentieren. Die Fans werden feststellen, dass neue Geschichten und fesselnde soziale Funktionen dem Spiel eine einzigartige Mischung aus unterhaltsamen Erlebnissen und von sozialen Medien inspirierten Verbindungen verleihen."

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Aktuelle Playlist

22:09:51
THE PROCLAIMERS
I'M GONNA BE (500 MILES)
45Mag ich
http://www.radiobonn.de/bonn/rb/295701?song_id=1747
Anzeige
Zur Startseite