Games

"Call of Duty: WW2" bricht Verkaufsrekorde

Die Rückkehr auf die Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs war für Activisions Vorzeige-Shooter "Call of Duty" offenbar die richtige Entscheidung: Laut Geschäftsführer Eric Hirshberg hat sich die Weltkriegs-Ballerei schon am Veröffentlichungstag besser verkauft als jeder andere Titel in der Geschichte von Sonys Digital-Plattform "PlayStation Store". Nach gerade mal drei Tagen konnte der Ego-Shooter 500 Millionen US-Dollar Umsatz generieren. Damit war der Release des Action-Titels mehr als doppelt so erfolgreich wie der des im Science-Fiction-Genre angesiedelten "Infinite Warfare". Auch die Anzahl an aktiven Spielern kann sich sehen lassen: PS4-, Xbox-One- und PC-Version des Spiels zusammengenommen, tummeln sich mehr digitale Schützen auf den Servern als bei allen anderen "Call of Duty"-Episoden der aktuellen Hardware-Generation.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Zugehörige Artikel

Call of Duty: WW2: Alles auf Anfang ...

Zurück den Wurzeln: "Call of Duty: WW2" spielt wieder auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs und legt deshalb mehr Wert auf eine packend inszenierte Story mit einem Hauch von Kriegs-Kritik. Rasante Multiplayer-Modi und Nazi-Zombies stehen trotzdem wieder auf der Action-Agenda.

mehr

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Aktuelle Playlist

19:56:19
ALESSIA CARA
SCARS TO YOUR BEAUTIFUL
Anzeige
Zur Startseite