Games

1.000 Spieler gleichzeitig: Konkurrenz für "Playerunknown's Battlegrounds"?

Der große Erfolg der Multiplayer- und Survival-Ballerei "Playerunknown's Battlegrounds" weckt Begehrlichkeiten bei anderen Entwickler-Studios und Herstellern: "GTA Online" ist mit seinen "Motor Wars" auf den "PUBG"-Zug aufgesprungen, auch Epics "Fortnite" versucht sich zumindest ansatzweise an dem hippen Shooter- und Multiplayer-Subgenre.

Jetzt hat auch die noch weitgehend unbekannte, britische Spiele-Schmiede "Automaton Games" ein Action-MMO angekündigt, mit dem man "PUBG" kräftig Konkurrenz machen will. Ganze 400 Spieler sollen in dem noch namenlosen Shooter aufeinander losgehen können - und das auf einem Terrain von gigantischen 144 Quadratkilometern Ausdehnung. Außerdem will man einen Spielmodus integrieren, bei dem sich bis zu 1.000 Schießwütige auf einem Server tummeln dürfen. Für das nötige technische Fundament soll die vom deutschen Hersteller Crytek entwickelte "CryEngine" sorgen, außerdem will man Rechen-Operationen auf Cloud-Strukturen auslagern, damit das Spiel auch bei starker Server-Auslastung weiterhin flüssig läuft.

Obwohl Automatons ehrgeiziges Projekt noch keinen Namen hat, soll es bereits Frühjahr kommenden Jahres an den Multiplayer-Start gehen.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Aktuelle Playlist

11:25:30
ENRIQUE IGLESIAS FEAT. DESCEME
SUBEME LA RADIO
Anzeige
Zur Startseite