Games

Tierische Spielgefährten bei Blizzard

Die Mitarbeiter von der "Diablo"- und "Starcraft"-Schmiede Blizzard sind nicht nur ausgesprochene Tierfreunde, wenn es darum geht, den Charakteren aus ihren Spielen wehrhafte "Pets" zur Seite zu stellen - auch im echten Leben spielen die tierischen Freunde beim US-Hersteller eine wichtige Rolle: Mehr als 750 pelzige oder schuppige Weggefährten gehören hier zum Alltag, darunter etwa 700 Hunde, 36 Katzen, fünf Kaninchen, eine Schildkröte und vier randvoll mit Fischen gefüllte Aquarien. Besonders beliebt bei den Hunde-Haltern sind Corgis.

Wenn es um die Integration der Vierbeiner geht, beweist Blizzard Humor: Ebenso wie ihre Frauchen und Herrchen müssen die Tierchen registriert werden und sogar einen Geheimhaltungsvertrag unterzeichnen, bevor sie durch die Büros wuseln dürfen - und zwar per Pfotenabdruck! Ebenfalls Pflichtübung ist die Zuteilung von Allianz- oder Hordenmarke für den kleinen Gefährten: Mit 462 Marken ist die Horde aktuell im Vorteil, für die Allianz haben sich nur 289 Haustierhalter entscheiden.

Wer mehr über die Flausch- und Pfoten-Brigade des beliebten Spiele-Herstellers erfahren möchte, wirft einen Blick auf die verlinkte Website!

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Aktuelle Playlist

12:05:01
MARK FORSTER
KOGONG
Anzeige
Zur Startseite