Musik

Green-Day-Gig nach tödlichem Unfall: "Wir wussten nichts davon"

Dafür, dass sie am Freitag unmittelbar nach dem tödlichen Sturz eines Akrobaten auf dem "Mad Con"-Festival in Madrid ihr Konzert spielten, gerade so, als sei nichts gewesen, ernteten Green Day harsche Kritik. Auf der bandeigenen Homepage hat sich nun Frontman Billie Joe Armstrong zu Wort gemeldet und erklärt, warum die Band ihren Gig nicht absagte: "Wir wussten nichts davon; haben es erst erfahren, als das Konzert vorbei war."

Etwa 40 Minuten vor dem Green-Day-Auftritt war es vor 35.000 Zuschauern zu einem tragischen Zwischenfall gekommen, als der Akrobat Pedro Aunion Monroy aus 30 Metern Höhe abstürzte und wenig später seinen Verletzungen erlag. Das Publikum habe sich beim anschließenden Konzert von Green Day "völlig normal" verhalten und "eine gute Zeit" gehabt, erklärt Armstrong, stellt gleichzeitig aber klar: "Wenn wir es gewusst hätten, hätten wir sehr wahrscheinlich nicht gespielt. Wir sind keine herzlosen Menschen."

mehr Bilder

Armstrong zeigte sich weiterhin verständnislos dahingehend, dass die Band vorab nicht über die Tragödie um Pedro Aunion Monroy informiert wurde. Davon wurde womöglich bewusst abgesehen: Die Veranstalter erklärten inzwischen, dass sie aus "Sicherheitsgründen" am geplanten Ablauf des Festivals festhalten wollten.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Aktuelle Playlist

18:19:28
FELIX JAEHN FEAT. POLINA
BOOK OF LOVE
1Mag ich
http://www.radiobonn.de/bonn/rb/295701?song_id=3853

CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Bonn/Rhein-Sieg - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Anzeige
Zur Startseite