Musik

Trauer um Knut Kiesewetter

Er war der Wegbereiter von Hannes Wader und Volker Lechtenbrink, Texter von Gitte Hænning und dank seiner plattdeutschen Lieder und Witze Millionär. Nun starb Liedermacher Knut Kiesewetter im Alter von 75 Jahren im schleswig-holsteinischen Garding. Bereits im Teenageralter gab der Autodidakt erste Konzerte und teilte sich mit 18 in Hamburg die Bühne mit den noch unbekannten Beatles. Anfang der 60er-Jahre begann der gebürtige Stettiner Jazzplatten zu veröffentlichen und verdingte sich einige Jahre später auch erfolgreich als Produzent. Kiesewetter, der den Großteil seines Lebens in Garding auf der nordfriesischen Halbinsel Eiderstedt verbrachte, veröffentlichte neben hochdeutschen auch zahlreiche nordfriesische Lieder und wurde für seine Verdienste um die niederdeutsche und friesische Sprache 2012 mit dem Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein geehrt. Seine aktive Zeit als Musiker war da bereits vorbei: Vor rund zehn Jahren zog sich das Multitalent zurück, um nach rund 50 veröffentlichten Alben und einem Engagement als Dozent an der Hamburger Hochschule für Musik und darstellende Kunst sein Rentnerdasein in seiner Heimat zu genießen.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Aktuelle Playlist

11:18:40
ZARA LARSSON
LUSH LIFE
21Mag ich
http://www.radiobonn.de/bonn/rb/295701?song_id=3851

CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Bonn/Rhein-Sieg - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Anzeige
Zur Startseite